5 thoughts on “#7 Wie man mit Gott Champagner trinkt (mit Jens Böttcher)

  1. Vielen Dank für diese Folge! Mir hat als Nachevangelikaler vieles aus der Seele gesprochen und meinen gebeutelten Glauben gestärkt! Lg

  2. Sehr tolle Folge, ich glaube die Liedtexte von Jens muss ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen, da geht beim Nebenbeihören doch vieles verloren.

    Im Gespräch hat mir an manchen Stellen der Kontext gefehlt, obwohl ich Jens zwar von ein paar Konzerten kenne (die schon etwas zurückliegen), aber sein Werdegang ist mir nicht unbedingt im Detail bekannt. Ihr wart recht schnell im Thema drin, vielleicht könntet ihr die Gäste am Anfang etwas ausführlicher vorstellen.

    Beispiel: dass er von evangelikalen Gemeinden nur einmal eingeladen wird und öfters Prügel einstecken musste. Was genau sind denn da die Konfliktpunkte? Und wie sehen die Konflikte zur säkularen Welt aus? Wie geht man mit diesem Spannungsfeld zwischen Baum und Borke um? Das sind Fragen, die mich interessiert hätten, vielleicht liest Jens ja noch mit 😉

  3. Wow…bin völlig fasziniert.
    Checks noch gar nicht, was genau diese hammer Songtexte mit mir machen. Wie tief die sind und wie schön der Jens das singen und vortragen kann…
    Unheimlich schön, muss mir gleich mal die paar Songs abchecken.
    Ich mein nichts geht natürlich über Super-Zwei ;), aber gleich danach kommt der Jens 😉
    Und was ich hier lernen durfte, eine Lebensweisheit, die mich lange tragen wird: Hose runter und Arsch mit Honig einschmieren….*G*…is echt gut, kicher.
    Danke für den schönen Talk! Echt klasse

  4. Jens, dein Gespräch mit Gott hat ein paar Ziegel aus dem Staudamm in meiner Seele und meiner Tränendrüse abgetragen. Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.